Biograhpie

Siggi Schwarz rockte mit seiner Gitarre schon in den 70er Jahren. Feeling und Virtuosität waren damals schon sein Markenzeichen. Heute darf er sich zu den europäischen Spitzengitarristen zählen, steht mit seinem musikalischen Gesamtwerk beim Branchenriesen „Sony“ unter Vertrag, produziert u.a. den Gitarrenhero Michael Schenker (früher „Scorpions“ und „Ufo“), ex Manfred Mann’s Earthband Sänger Chris Thompson und „The Voice of Germany“ Gewinner Andreas Kümmert, stand mit Kollegen wie Billy Gibbons („ZZ Top“), Steve Lukather („Toto“) oder Carlos Santana auf der Bühne!

Schwarz spielte in der Band Bluespilz und der Funk-Rock Band Split, mit denen er in den 1970er und 1980er Jahren mehrere Schallplatten auf den Markt brachte und Konzerte in Deutschland und teilweise Europa absolvierte. 1987 gewann er mit seiner Band VIP den Marlboro Music Award, als beste deutsche Rockband unter 1236 Teilnehmern. Der Preis war ein Plattenvertrag bei Marlboro Music/Ariola, eine Produktion in Peter Maffays Red Rooster Studio sowie einige Fernsehauftritte. 1990 gründete Siggi Schwarz ein Plattenlabel und einen Musikverlag unter dem Namen "Schwarz Music". Als Gitarrist und Musikproduzent arbeitete Schwarz mit Michael Schenker, Chris Thompson, Chris Norman, Mungo Jerry, Steve Lukather, Simon Phillips, Frank Diez, Geoff Whitehorn, Laurie Wisefield, Alex Conti und Pete Haycock. Von 1990 bis 2008 war er Betreiber des exklusiven Gitarrenfachgeschäftes Siggi Schwarz Music in Heidenheim mit internationaler Kundschaft.

Seit 2004 produziert er im Neu-Ulmer Tonstudio Studio 2 gemeinsam mit Romi Schickle seine Siggi Schwarz & Legends CDs. Von den Tourneen mit Chris Thompson und Michael Schenker wurden Live-Alben veröffentlicht. 2008 produzierte er das Michael Schenker Album In the Midst of Beauty. Die im Mai 2009 veröffentlichte CD Good Times erreichte eine Auflage von über 50.000 Exemplaren. Siggi Schwarz war Opener für Konzerte von Santana, The Who, ZZ Top, John Mayall, den Scorpions und anderen.

Mit Romi Schickle komponierte und produzierte Schwarz die Musik zu Wolfgang Fiereks zweiteiligem Roadmovie On the Road again und es wurde die gleichnamige Single von Wolfgang Fierek veröffentlicht. 2011 wurde der von Schwarz produzierte Titel Hold on I'm coming von Paramount Pictures in Werbespots für den Animationsfilms Kung Fu Panda 2 weltweit eingesetzt. Im Mai 2011 wurde Siggi Schwarz von Membran/Sony Music unter Vertrag genommen. Die erste Veröffentlichung im Vertrieb von Sony Music wurde " Siggi Schwarz - A Tribute to Gary Moore". An dem Album wirkten Neil Murray (Moores ehemaliger Bassist), Geoff Whitehorn und Steve Lukather mit.

Im Frühjahr 2012 wurde Siggi Schwarz als Support der Johnny Winter Europa Tour gebucht. Im Sommer 2012 veröffentlichte Sony Music das Album "Siggi Schwarz - New Love Songs" und Siggi Schwarz & Friends eröffneten die Open Airs von Toto. 2013 spielte Siggi Schwarz Konzerte als Support von Mother’s Finest, Mike & the Mechanics und Eric Burdon. Im Sommer 2014 spielten Siggi Schwarz & Friends auf Festivals mit Bryan Adams, Billy Idol, Alan Parsons Project und Uriah Heep.

2015 feiert Siggi Schwarz sein 40 jähriges Bühnenjubiläum mit einer Bilanz von 2500 Auftritten vor über 1 Million Zuschauer!

2015 Veröffentlichung von "Siggi Schwarz-Milestones of Rock" mit den großen Hits der 60er & 70 er Jahre, wie Stairway to Heaven, Hotel California, Imagine oder Wish you were here, eingespielt mit den Ulmer Philharmonikern und den Special Guests Bobby Kimball (TOTO) und Geoff Whitehorn. 2016 produzieren Siggi Schwarz & RoMi Schickle "The Voice of Germany" Gewinner Andreas Kümmert. Im gleichen Jahr erscheint das Album " Siggi Schwarz feat. Andreas Kümmert, Jessy Martens - HEART & SOUL". " Siggi Schwarz - Milestones of Rock Vol II" wird im Frühjahr 2017 veröffentlicht. Darauf zu hören sind die Rock - Highlights der 80 er Jahre, wie Eye of the Tiger, Africa, Jump oder Final Countdown, eingespielt wieder mit den Ulmer Philharmonikern. Es folgten einige Konzerte mit den Nürnberger Symphonikern und den Frankfurter Sinfonikern, gemeinsame Auftritte mit Pete York, Chris Thompson und Frank Diez, sowie als Support von Foreigner.


nach oben