Soul Classics
Erschienen: 31.08.2007

Besetzung:

Chris Norman: Leadvoc (Smokie)
Chris Thompson: Leadvoc (Manfred Mann´s Earthband)
Waymond Harding: voc
Siggi Schwarz: Guitar, Producer
Laurie Wisefield: Guitar (ex Wishbone Ash, Tina Turner, Joe Cocker)
Geoff Whitehorn: Guitar (Procol Harum, Bad Company, Paul Rodgers)
Alex Conti: Guitar (Lake, Hamburg Bluesband)
Raoul Walton: Bass (Westernhagen, Roachford, Roxy Music)
David Haynes: Drums (ex Chaka Kahn, Prince)
Romi Schickle: Hammond B3, producer
Lee Mayall: Sax
Felice Civitareale: Trumpet
America Rodriguez: Backvoc
Bianca Schneider Backvoc
B.J. Huguet Backvoc

Siggi Schwarz and the legends... Soul Classics

Sein neues Album hat Gitarrist, Arrangeur und Produzent SIGGI SCHWARZ dem  "schwarzen" Soul mit den wichtigsten Klassikern gewidmet. Selten, wennüberhaupt, wurden die Hits des Soul in einer so erfrischenden, authentischen undgroovigen Weise produziert.

Siggi Schwarz hat zu den Aufnahmen in Neu-Ulm, Germany wieder eine ausgesprochen hochkarätige Selektion an Mitmusikern getroffen. Alte Freunde, wie ex Manfred Mann´s Earthband Sänger CHRIS THOMPSON, Procol Harum Gitarrist GEOFF WHITEHORN und Lake Gitarrist ALEX CONTI, aber auch der Gentleman und Ausnahmesänger CHRIS NORMAN, mit seiner samtigrauchigen Stimme, waren mit von der Partie.Der Ex- Wishbone Ash und Tina Turner Gitarrist LAURIE WISEFIELD zeigt in kurzen Intermezzi mit Siggi, Geoff und Alex, dass hier auch Gitarrenlegenden was zu sagen haben.Die schwarze Rhythmusgruppe, mit RAOUL WALTON (Westernhagen) am Bass und ex Prince und Chaka Kahn Drummer DAVID HAYNES sorgen für den richtigen Groove.Saxophonist LEE MAYALL und Studio Nr.1 Trompeter FELICE CIVITAREALE bilden den Bläsersatz, ergänzt vom schwarzen Soulman WAYMOND HARDING (voc) und ROMI SCHICKLE an der Hammond B3.

Auf Songs wie Hold on I´m coming, Soulman, Knock on wood oder I heard it through the Grapevine ist diese einzigartig zusammengestellte Band in Höchstform zu hören. Nie zuvor wurden Soul Klassiker mit solch einer rockigen Note und so gitarrenorientiert interpretiert, ohne jedoch vom Charme des Originals abzuweichen.
 


nach oben